DIE INNOVATIVE THERAPIE OPTION

FÜR DEN BECKENBODEN

Klassische Indikationen - Studienbasierte Therapien

Gynäkologie

Menopause
Libido
Sexualität
Dysmenorrhoe
Prolaps

Post Partum

Rückbildung
nach der Geburt

Inkontinenz

Stressinkontinenz
Dranginkontinenz
Mischinkontinenz
Stuhlinkontinenz

Physiotherapie

Kräftigung und Entspannung des Beckenbodens und des umgebenden Rumpfes, Hüft- und Gesäßmuskulatur

Schmerzen im unteren Rücken

Urologie

Erektile Dysfunktion

Vor- und nach einer Prostatektomie

„Mit dem PelviPower Training ist es Müttern möglich, die Koordination, die Stärke und die Kraft der Beckenbodenkontraktion zu verbessern sowie Inkontinenz und die Symptome der Beckenbodensenkung aus der Welt zu schaffen.“ 

Maria Elliott

MCSP, Physiotherapeutin, London
Gründerin des weltweiten Mummy MOT Netzwerks

Studien & Forschung

Die PelviPower Academy ist das internationale Netzwerk für permanente Forschung, wissenschaftliche Studien und den Austausch von klinischen Erkenntnissen.
Partner können Mitglieder der Academy werden.

Vorteile als Partner

Weitere Vorteile als PelviPower™-Partner

Mehr Kunden

Sie profitieren von der Erschließung einer neuer Kundengruppe (Stärkung Beckenboden).

Kostenfreie Partnerinfos

Mit Ihrem Partner-Login haben Sie Zugang zum Partnerportal. Wir unterstützen Sie in fachlichen und technischen Fragen.

Mehr Umsatz

Durch das zusätzliche Leistungsangebot mit dem PelviPowergibt es auch einen Umsatzgewinn.

PelviPower™ Netzwerk

Profitieren Sie von unserem internationalen Netzwerk & unserer starken Marke. Als Mitglied der Academy sind Sie Teil des weltweiten Programms für Entwicklung und Forschung.

Umfangreiche Marketing-Unterstützung

Sie werden von uns im Offline sowie Online-Bereich umfangreich unterstützt und haben die Möglichkeit vorgefertigte PelviPower-Werbematerialien zu bestellen.

PelviPower™ Academy

Die PelviPower Academy bietet umfangreiche Schulungen und Workshops für Sie und ihre Mitarbeiter. Nach erfolgreicher Absolvierung erhalten Sie das PelviPower-Zertifikat.

PELVIPOWER FÜR EINEN GESUNDEN BECKENBODEN

PelviPower-Training: Die gesamte Muskulatur des Beckens und in Hüft-, Gesäß- und Oberschenkelbereich wird trainiert. Ein sich wiederholender Magnetimpuls stimuliert und entspannt die Beckenbodenmuskulatur auf neuromuskulärer Basis. Dabei wird der Beckenboden bis zu 25.000x kontrahiert. Der Mikromassage-Effekt regt die Durchblutung im gesamten Rumpf sowie im unteren Lendenwirbelbereich und den Stoffwechsel an.

„Die Magnetfeldstimulation eignet sich sehr gut für die Stärkung der Körpermitte. Sie bietet eine exzellente Tiefenwirkung für wirksames, neuromuskuläres Training.“

Univ.-Prof. DDr. Winfried Mayr

Professor für Biomedizinische Technik & Rehabilitationstechnologie an der Medizinischen Universität Wien

MAGNETFELD-TRAINING (MFT)

„Die Magnetfeld-stimulation stellt eine probate Alternative zur herkömmlichen Elektrotherapie dar. Während die Elektrotherapie einen Eingriff in die Intimzone bedeutet und mittels invasiver Elektroden durchgeführt werden muss, ist das PelviPower-Training für den Patienten angenehmer und für den Arzt oder Therapeuten mit erheblich weniger Zeitaufwand verbunden.“

Physikalische Wirkungsweise der Magnetfeldstimulation

Ein in der Sitzfläche eingebettetes Stimulationssystem, gebildet aus Magnetspulen und der zugehörenden Elektronik, erzeugt repetitive Magnetfeldimpulse von 200 bis 500 µs Dauer. Die dadurch bedingte Induktion erzeugt im darüber liegenden gewebe elektrische Potentialverschiebungen, die so stark sind, dass sie zu einer Depolarisation peripherer Nerven führen. Die daraus resultierenden Aktionspotentiale der depolarisierten Nerven führen letztlich zur Kontraktion der damit zusammenhängenden Muskulatur.

Ein einzelner Impuls erzeugt eine einzelne Kontraktion, bzw. ein kurzes Muskelzucken. Ab einer spezifischen Frequenz, der sog. Fusionsfrequenz, geht der Muskel in Tetanus über. Je nach Muskeltypus tritt dieser Zustand zwischen 15 und 25 Hz ein. Eine weitere Erhöhung über die Fusionsfrequenz hinaus, führt zu einer Steigerung der Kontraktionskraft und Kontraktionsschnelligkeit, jedoch auch zu rascherer Muskelermüdung und einem veränderten Trainingsreiz. Die Stimulationstchnik bietet ein Pulsfolgen-Frequenzspektrum von 5 bis 50 Hz an.

Da das PelviPower-Training nicht einzelne Muskeln selektiv trainiert, sondern das ganze muskuläre System des Beckens und im Hüft-, Gesäss- und Oberschenkelbereich beeinflusst, werden alle wichtigen Muskeln gemeinsam gekräftigt, besonders wirksam jene, die durch vernachlässigte Aktivierung am meisten geschwächt sind. Dies verbessert ganz wesentlich die Voraussetzung für gezieltes Wiedererlernen der Muskelkoordination.

Als Folge der Depolarisation der motorischen Nerven entsteht durch die extrakorporale Magnetstimulation aber auch ein intrakorporal erzeugter propriozeptiver Rückstrom an das Gehirn. Es konnte gezeigt werden, dass ein durch externe Stimulation erzeugter interner Rückstrom an sensorischen Informationen in der Lage ist, die kortikale Repräsentation nachhaltig zu verändern, sowie die persönliche Wahrnehmung und Beeinflussbarkeit von einzelnen Muskelfunktionen, indirekt auch deren Koordination zu verbessern.

Der Wirkbereich der Spule lässt sich bis zu 18 cm weit individuell verstellen. Damit ist der Einsatz der Therapiemethode besonders bei der Behandlung adipöser Menschen geeignet.

Die rpMs stimuliert die Beckenbodenmuskulatur auf neuromuskulärer Basis. Der Micromassage-Effekt regt deutlich die Durchblutung im gesamten Rumpf sowie im unteren Lendenwirbelbereich an. Leichte fasziale Verklebungen oder Vernarbunen können mit der rpMs gelöst werden. Die rpMs kann bei Patienten, die ihren insuffizienten Beckenboden nicht willentlich kontrahieren können, als passives Muskeltraining, dem aktiven vorgeschaltet werden.

Patienten, welche ihre Beckenbodenmuskulatur nicht identifizieren können, haben durch die rpMs die Möglichkeit den Musculus levator ani schnell und deutlich zu lokalisieren. Bei Patienten, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, hat sich das PelviPower Beckenbodentraining mit der rpMs als eine der erfolgreichsten Alternativen gezeigt.

BIO-FEEDBACK-TRAINING (BFT)

Der Bio-Feedback-Trainer (BFT) ist eines der ersten ergonomisch adaptiven Trainingsgeräte. Das Eigentraining des Beckenbodens wird über den Monitor visualisiert.
Spielerisch wird die eigene Körperwahrnehmung verbessert und entwickelt.

Die Trainierenden sitzen dazu vollständig bekleidet auf dem Gerät. Dies ermöglicht ein entspanntes Training.

Ein in die Sitzfläche integrierter Sensor registriert die Aktivität der Beckenbodenmuskeln und macht die Stärke auf dem Bildschrim sichtbar. Beim Training wird der Beckenboden angespannt, die Spannung für eine gewisse Zeit gehalten und der Muskel wieder entspannt. Diese Übungen werden mehrmals wiederholt.

Die Muskelbewegungen während des Trainings werden auf einem Bildschirm visualisiert. Eine Bildschirmgrafik fordert den Trainierenden zum Anspannen und Entspannen der Muskulatur auf. Dieser folgt mit seiner Muskelbewegung einfach einer vorgegebenen Kurve.

Der Sensor ist perfekt auf den körper einstellbar. In Kombination mit dem verstellbaren Rückenpolster ist es möglich, das Training mit hoher Präzision durchzuführen.

“Der Trainingserfolg ist sehr positiv. Bei fast allen Patientinnen und Patienten kam es zu einer deutlichen Besserung oder Symptombefreiung.”

„Dieses Training ist eine hilfreiche Option besonders bei der Behandlung von Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.“

„Die Technologie ist ausgereift und auf höchstem Stand. Aufgrund der Variabilität reicht die therapeutische Breite von der Stuhlinkontinenz bis zur Reha nach Prostatektomie. Das System stellt in der Kontinenztherapie eine gute Ergänzung dar.“

Dr. med. univ. Darius Chovghi

Facharzt für Allgemeinmedizin
Staatlich geprüfter Trainer für Kraftsport und Gymnastik, CMI-Diplom für Männermedizin

Prim. Dr. univ. med. Eva Maria Uher

Fachärztin für Physikalische Medizin, Rehabilitation und Sexualmedizin

Dr. univ. med. Max Kumpfmüller

Chirurg und Proktologe FMH Chirurgie & Enddarmpraxis, St. Gallen, Schweiz

Wir erstellen Ihr massgeschneidertes Angebot - Kontaktieren Sie uns!

DIE INNOVATIVE THERAPIE OPTION FÜR DEN BECKENBODEN

Klassische Indikationen - Studienbasierte Therapien

Gynäkologie

Menopause
Libido
Sexualität
Dysmenorrhoe
Prolaps

Post Partum

Rückbildung
nach der Geburt

Inkontinenz

Stressinkontinenz
Dranginkontinenz
Mischinkontinenz
Stuhlinkontinenz

Urologie

Erektile Dysfunktion

Vor- und nach einer Prostatektomie

Physiotherapie

Kräftigung und Entspannung des Beckenbodens und des umgebenden Rumpfes, Hüft- und Gesäßmuskulatur

Schmerzen im unteren Rücken

„Mit dem PelviPower Training ist es Müttern möglich, die Koordination, die Stärke und die Kraft der Beckenbodenkontraktion zu verbessern sowie Inkontinenz und die Symptome der Beckenbodensenkung aus der Welt zu schaffen.“ 

Maria Elliott

MCSP, Physiotherapeutin, London
Gründerin des weltweiten Mummy MOT Netzwerks

Studien & Forschung

Die PelviPower Academy ist das internationale Netzwerk für permanente Forschung, wissenschaftliche Studien und den Austausch von klinischen Erkenntnissen.
Partner können Mitglieder der Academy werden.

Vorteile als Partner

Weitere Vorteile als PelviPower™-Partner

Mehr Kunden

Sie profitieren von der Erschließung einer neuer Kundengruppe (Stärkung Beckenboden).

Kostenfreie Partnerinfos

Mit Ihrem Partner-Login haben Sie Zugang zum Partnerportal. Wir unterstützen Sie in fachlichen und technischen Fragen.

Mehr Umsatz

Durch das zusätzliche Leistungsangebot mit dem PelviPowergibt es auch einen Umsatzgewinn.

PelviPower™ Netzwerk

Profitieren Sie von unserem internationalen Netzwerk & unserer starken Marke. Als Mitglied der Academy sind Sie Teil des weltweiten Programms für Entwicklung und Forschung.

Umfangreiche Marketing-Unterstützung

Sie werden von uns im Offline sowie Online-Bereich umfangreich unterstützt und haben die Möglichkeit vorgefertigte PelviPower-Werbematerialien zu bestellen.

PelviPower™ Academy

Die PelviPower Academy bietet umfangreiche Schulungen und Workshops für Sie und ihre Mitarbeiter. Nach erfolgreicher Absolvierung erhalten Sie das PelviPower-Zertifikat.

PELVIPOWER FÜR EINEN GESUNDEN BECKENBODEN

PelviPower-Training: Die gesamte Muskulatur des Beckens und in Hüft-, Gesäß- und Oberschenkelbereich wird trainiert. Ein sich wiederholender Magnetimpuls stimuliert und entspannt die Beckenbodenmuskulatur auf neuromuskulärer Basis. Dabei wird der Beckenboden bis zu 25.000x kontrahiert. Der Mikromassage-Effekt regt die Durchblutung im gesamten Rumpf sowie im unteren Lendenwirbelbereich und den Stoffwechsel an.

„Die Magnetfeldstimulation eignet sich sehr gut für die Stärkung der Körpermitte. Sie bietet eine exzellente Tiefenwirkung für wirksames, neuromuskuläres Training.“

Univ.-Prof. DDr. Winfried Mayr

Professor für Biomedizinische Technik & Rehabilitationstechnologie an der Medizinischen Universität Wien

BIO-FEEDBACK-TRAINING (BFT)

Der Bio-Feedback-Trainer (BFT) ist eines der ersten ergonomisch adaptiven Trainingsgeräte. Das Eigentraining des Beckenbodens wird über den Monitor visualisiert.
Spielerisch wird die eigene Körperwahrnehmung verbessert und entwickelt.

Die Trainierenden sitzen dazu vollständig bekleidet auf dem Gerät. Dies ermöglicht ein entspanntes Training.

Ein in die Sitzfläche integrierter Sensor registriert die Aktivität der Beckenbodenmuskeln und macht die Stärke auf dem Bildschrim sichtbar. Beim Training wird der Beckenboden angespannt, die Spannung für eine gewisse Zeit gehalten und der Muskel wieder entspannt. Diese Übungen werden mehrmals wiederholt.

Die Muskelbewegungen während des Trainings werden auf einem Bildschirm visualisiert. Eine Bildschirmgrafik fordert den Trainierenden zum Anspannen und Entspannen der Muskulatur auf. Dieser folgt mit seiner Muskelbewegung einfach einer vorgegebenen Kurve.

Der Sensor ist perfekt auf den körper einstellbar. In Kombination mit dem verstellbaren Rückenpolster ist es möglich, das Training mit hoher Präzision durchzuführen.

“Der Trainingserfolg ist sehr positiv. Bei fast allen Patientinnen und Patienten kam es zu einer deutlichen Besserung oder Symptombefreiung.”

Dr. med. univ. Darius Chovghi

Facharzt für Allgemeinmedizin
Staatlich geprüfter Trainer für Kraftsport und Gymnastik, CMI-Diplom für Männermedizin

„Dieses Training ist eine hilfreiche Option besonders bei der Behandlung von Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.“

Prim. Dr. univ. med. Eva Maria Uher

Fachärztin für Physikalische Medizin, Rehabilitation und Sexualmedizin

„Die Technologie ist ausgereift und auf höchstem Stand. Aufgrund der Variabilität reicht die therapeutische Breite von der Stuhlinkontinenz bis zur Reha nach Prostatektomie. Das System stellt in der Kontinenztherapie eine gute Ergänzung dar.“

Dr. univ. med. Max Kumpfmüller

Chirurg und Proktologe FMH Chirurgie & Enddarmpraxis, St. Gallen, Schweiz

Wenn Sie mehr erfahren wollen - Kontaktieren Sie uns!